Ihr Tier wird vermisst – was ist zu tun?

Bitte informieren Sie Nachbarn, die umliegenden Tierärzte und Tierkliniken sowie die umliegenden Tierheime.
Verteilen Sie Handzettel in der Nachbarschaft – am besten mit einem Bild des vermissten Tieres. Sprechen Sie Leute in der Umgebung an – vielleicht wurde die Katze versehentlich in einem Keller, einer Garage oder einem Gartenhaus eingesperrt.
Hängen Sie Suchplakate in Einkaufscentern, Zoofachgeschäften, am Bahnhof aus.
Ist ein Bauernhof, Reiterhof oder eine Futterstelle in der Nähe? Dort halten sich Katzen gerne auf.
Bitte fragen Sie auch beim städtischen Tiernotrufdienst und beim Bauamt an, ob eine überfahrene Katze gemeldet wurde.
Suchmeldungen in Zeitungen oder/und Mitteilungsblättern sind oft hilfreich.
Ob Freigänger oder Wohnungskatze – wir empfehlen unbedingt, daß Sie Ihr Tier kennzeichnen lassen und dann registrieren. Sie können eine Tätowierung in den Ohren vornehmen lassen (z.B. wenn die Katze kastriert wird) oder einen Chip implantieren lassen. Dieser wird auf der linken Halsfläche implantiert.

Eine kostenlose Registrierung ist möglich unter folgenden Links: https://www.registrier-dein-tier.de/ (Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes) und Tasso.

Beide Tierregister haben bereits geholfen, unzählige Tiere wieder ihren Besitzern zuzuordnen und zurückzuführen. Bitte kennzeichnen und registrieren Sie Ihre geliebten Tiere!

Gerne können Sie Ihre Suchmeldung auch hier per Kontaktformular an uns übermitteln. Wir melden uns bei Ihnen, falls Ihr Tier bei uns im Tierheim abgegeben wird.

Mit Absenden des Formulares erkläre ich mich einverstanden, dass die eingetragenen Daten veröffentlicht werden.